Idee und Plattform

Das Projekt Jazz Online

Jazz ist nicht nur eine Musikrichtung, sondern auch und vor allem eine Geisteshaltung, eine Lebensphilosophie. Jazz steht für ständige Weiterentwicklung, für Improvisation, für Zusammenspiel, für die Überwindung von Grenzen. Jazz basiert auf Bewährtem und bewahrt Traditionen, geht aber auch neue Wege, probiert aus. Jazz hat viele Ausdrucksformen, Stile und wunderbare Protagonisten. Jazz ist Kommunikation, Interaktion und Kollaboration.

JazzOnline ist kein neuer Musikchannel, sondern eine offene und tendenzfreie Plattform für Portraits von und über Protagonisten, die in diesem Sinne wirken und für die Jazz eine ähnliche Bedeutung hat. JazzOnline zeigt die Persönlichkeiten hinter der Musik. In Form von Geschichten, Interviews, Portraits und Dokumentationen stellen wir eigene Produktionen ein, nehmen aber gerne auch Beiträge anderer Autoren auf. Es geht also einfach nur um Jazz.

 

 

Zur Idee

Jazz-Online ist ein Idee, die im Nachgang zu meinen Jazzclub entstanden ist, den ich in den 90er Jahren knapp 10 Jahre in meiner Heimatstadt Nideggen gemeinsam mit meiner Frau Andrea in der Rureifel organisiert habe. Als Dankeschön für die vielen tollen Konzerte und Begegnungen mit Künstlern und Musikern habe ich dieses Videoportal mit meinem Team aufgebaut, um den Künstlern, die bei mir aufgetreten sind, eine Plattform zu bieten, um ihre Musik und ihre Gedanken vorzustellen.

In Nideggen lebte und wirkte seinerzeit der Tonmeister und Künstler Walter Quintus, der mittlerweile verstorben ist. In seinem Tonstudio (Tonstuido Renker, CMP Records) konnte ich Künstler, wie Trilok Gurtu, Joachim und Rolf Kühn, Renaud Garcia-Fons und Jean-Louis Matiner, Michel Godard und Rabih Abou-Khalil erleben und kennenlernen. Ein besonderer Dank gilt dem Jazztrompter Hans-Peter Salentin, der für unseren Club tolle Bands zusammengestellt hat und auf unzähligen Konzerten aufgetreten ist.

Musiker, wie Peter Fessler, Michael Wollny, Hubert Nuss, Bill Dobbins, John Goldsby, Peter Weniger, Benedikt Jahnel, Martin Sasse, Silvia Droste, Engelbert Wrobel, Chis Hopkins, Yma America, Renis Medozza, Georg Weber, Robert Wolf, Jiri Stivin, Ali Haurand, Charly Mariano, Mike Herting, und Bands, wie Stefan Heitmann Quartett, Alea, Quadro Nuevo und MAX.BAB waren u.a. bei uns zu Gast, ebenso wie Künstler aus der amerikanischen und europäischen Szene des Swingjazz (Bob Haggart, Lars Erstrund, James Chirillo, Randy Sandke, Dan Barret, Ken Peplowski, uvm.) - moments to remember!

Die Interviews wurden u.a. auf der Burg Hemmersbach (Kerpen), in der Harmonie (Bonn), im Kölner Pfandhaus, im Stadtgarten, in den Balloniehallen (alles Köln), auf Burg Wilhemstein und im Berliner Jazz-Club A-Trane produziert.

Diese Plattform steht heute auch anderen Musikern und Künstlern zur Verfügung. – Jörg Birkelbach & Team

Web-/Logodesign

Axel Mohr

Kamera/Schnitt

Christine Thelen
Julia Vetter
Lúcia Gonçalves
Elena Pifeas
Marcus Brückner
Phillip Richter
Axel Mohr
John Geiter
Fred Wofleben

Redaktion/Interviews

Jörg Birkelbach
Claudia Hunter